Dass Erfolg und Misserfolg wesentlich durch mentale Fähigkeiten beeinflusst wird, ist eine bereits verbreitete Tatsache. Welche aber die wesentlichsten Einflussfaktoren sind, darüber herrschen verschiedenste Meinungen, die in ganz unterschiedlichste Richtungen gehen. Kann man diese Faktoren auf wenige wichtige reduzieren?

In Zusammenarbeit mit dem führenden Netzwerk von Mentalcoaches in Österreich (www.mentalmanagement.at) sind wir dieser Frage nachgegangen und haben bereits 2004 ein Projekt begonnen mit dem Ziel die wichtigsten Basisfähigkeiten heraus zu filtern. Alle laufenden Tätigkeiten der Mitglieder von mentalmanagement.at wurden nach Beendigung analysiert und die drei wichtigsten mentalen Fähigkeiten jeder Arbeit kanalisiert. Dabei wurden nicht nur Einzelcoachings berücksichtigt, sondern alle Gruppen-, Team- und Spezialcoachings in den Bereichen Business, Sport und Leben. Mitte 2007 wurde diese Projektarbeit nun abgeschlossen, und es zeigte sich bei der abschließenden Auswertung, dass es 10 mentale Basisfähigkeiten gibt. Dies unabhängig von allen Einflussfaktoren wie Lebensalter, Lebensumfeld, Zielgruppe, Branche oder anderen. Daraus kann geschlossen werden, dass ein Training oder Coaching mit diesen 10 mentalen Basisfähigkeiten nicht nur in Akutphasen die größte Hebelwirkung hat, sondern bereits in der Prävention eingesetzt werden soll, um vor mentalen Engpässen vorbeugend zu schützen.

Träume räumen Räume frei
Mit der Entwicklung einer Lebensvision Zugkraft schaffen
Motiviert handeln kann man nur, wenn man weiß, was man erreichen will und wohin der Weg führen soll. Herrscht erst einmal Klarheit über Ziel oder gar Vision, hat man den ersten Schritt schon getan. Manchmal ist dieser erste Schritt sehr schwierig, weil wir oft verlernt haben, zu träumen oder weil unsere Selbstzensur die wahren Träume verhindert.

Mit uns entwickeln Sie Ihre persönliche Vision und bringen diese in Einklang mit Ihren individuellen Stärken. Sie erleben wie Sie mit einer neuen Selbstverständlichkeit Ihre nächsten Schritte erkennen, und Sie können so Ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse gezielt umsetzen.

Ziel, Zieler, am Zielsten
Die Richtung optimieren und den Weg konsequent verfolgen
In manchen Lebensphasen ist man regelrecht im Bewältigen des alltäglichen Solls gefangen, sodass es nicht mehr möglich ist, die dahinter liegenden Ziele zu erkennen. Man arbeitet als Einzelkämpfer/in und verliert sowohl die Mitarbeiter/innen und Kolleg/innen wie auch den Sinn und Zweck aus den Augen. Die Erschöpfung ist ein Zeichen, dass man wohl viel geleistet haben muss - aber wo bleibt das Gefühl, abends ein Schulterklopfen zu verdienen?

Sie bestimmen Ihren derzeitigen Standort und lernen, Ihre konkreten Ziele für Ihre unterschiedlichen Lebensbereiche zu finden und zu entwickeln. Sie können diese Ziele selbstbewusst nach außen hin vertreten und so auch ein tragfähiges Netzwerk an "Mitstreiter/innen" aufbauen. Selbstverständlich unterstützen wir Sie dabei, dass sich Ihre Ziele nicht gegenseitig behindern, sondern einander bestmöglich ergänzen, sodass Sie insgesamt ein erfülltes Leben mit zahlreichen Highlights genießen können.

Stets saumäßig selbstsicher sein
Die Richtung optimieren und den Weg konsequent verfolgen
Wie man auf andere wirkt, hängt stark davon ab, was man von sich selbst hält. Besteht Klarheit darüber, was man sich selbst wert ist, ist man in der Lage, sich von unliebsamen Situationen, Ereignissen oder mitunter auch Mitmenschen abzugrenzen. Man schätzt den Wert der eigenen Leistung entsprechend ein, kann mit Fehlern souverän umgehen und im Idealfall aus den eigenen Fehlern lernen.

Gemeinsam mit uns erarbeiten Sie einen positiven Ausdruck und eine positive Einstellung auf verbaler und nonverbaler Ebene und verändern so automatisch Ihre Ausstrahlung. Sie erleben wie Ihnen die eigene Wertschätzung zu größerer innerer Sicherheit verhilft, sodass Sie Ihren Standpunkt überzeugend nach außen hin vertreten.

Ohne nix geht nie nix
Mit Leidenschaft an Aufgaben herangehen
Qualitativ hochwertige Leistung entsteht meist nicht von alleine - nur wenige schaffen es, gute Arbeit einfach so nebenbei zu bewerkstelligen. Das bedeutet, man muss sich nicht nur auf seine Aufgaben einlassen, sondern auch die eigene Leistung mit einer gewissen Distanz objektiv beurteilen können und den richtigen Zeitpunkt wählen, wobei der Kontext ebenfalls miteinbezogen werden muss.

Sie lernen, mit Begeisterung an Ihre Aufgaben heranzugehen und durch Ihr Engagement auch außergewöhnliche Ergebnisse zu erzielen. Veränderungen sind kein Nährboden mehr für Verunsicherung, sondern Sie packen Ihre Themen auf lösungsorientierte Art und Weise an und setzen Ihre Ideen um. Selbstverständlich gehört dazu auch, Erfolge zu feiern, und die eigene Leistung zu schätzen, wodurch Sie auch die Erfolge anderer anerkennen können.


Wer, wenn nicht ich?
Verantwortung übernehmen und Unabhängigkeit genießen
Oft behaupten Menschen, es wäre alles besser, wenn "der und der" und "das und das" sich ändern würde. Rundherum gibt es viele Schuldige und auch viel Grund zu jammern. Die Energie wird investiert, um die Verantwortungen weit weg von sich selbst zu schieben - es wird nicht erkannt, dass Veränderungen ausschließlich bei sich selbst beginnen können.

Dieser Sackgasse können Sie entkommen, wenn Sie für sich Klarheit schaffen, was Sie selbst verändern und lösen können und wobei Sie Unterstützung brauchen. Auf jeden Fall benötigen Sie die Bereitschaft, für Ihr Tun und Handeln selbst die Verantwortung zu übernehmen.
Die gewonnene Freiheit lässt Sie ein großes Maß an Unabhängigkeit erleben, die Sie umsetzen: pro-aktiv statt re-aktiv!

Sich sammeln statt vergammeln
Durchblick gewinnen und aufs Wesentliche konzentrieren
In manchen Lebens- oder Arbeitsphasen hat man das Gefühl, es bewegt sich nichts weiter, man tritt einerseits auf der Stelle und kann sich andererseits nicht auf die wesentlichen Dinge konzentrieren. Mitunter weiß man auch gar nicht mehr, wo man bei der Fülle an Aufgaben überhaupt beginnen soll - vor allem wenn man ohnehin schon überfordert ist und in Richtung Burn out steuert.

Den besten Arbeitsfluss und Fortschritt erleben Sie, wenn Sie Ihre Kräfte gezielt einsetzen können. Sie wissen, welche Aufgaben Priorität haben und mit der Erledigung welcher Dinge Sie die besten Ergebnisse erzielen können. Sie können in echten Hochleistungsphasen auf Ihr Potential zurückgreifen und in langsameren Zeiten Ihre "Energie-Speicher" wieder füllen.

Je Aus- desto Dauer
Dran bleiben, wenn andere längst aufgeben
Stagnation hat manchmal auch damit zu tun, dass einem einfach die Lust am Tun fehlt. Die Anforderungen von außen wirken nicht mehr motivierend und fördernd, sondern reduzieren mehr und mehr Ausdauer, Arbeitsfreude und Ansporn - der Druck von außen wirkt erdrückend. Fehlende Ergebnisse erhöhen wiederum den Druck, und es entsteht ein Teufelskreis, den man alleine kaum mehr durchbrechen kann.

Mit uns entwickeln Sie individuelle Handlungspläne und kommen so von "Etappensieg" zu "Etappensieg". Sie erleben wie mit den Erfolgen auch Motivation und Zuversicht wachsen, so dass es für Sie ein Leichtes ist, auch Widerständen sicher zu begegnen und Ihrem Ziel mit Durchhaltevermögen entgegen zu steuern. Sie nutzen auch Ihre Auftankphasen, in denen Sie regenerieren und Kraft schöpfen.

Kerosin schlägt Benzin
Bei höchsten Anforderungen cool und souverän bleiben
Besonders im Sport, aber auch im Berufsleben kennt man das Problem: Alles läuft super, solange kein Wettkampf oder eine andere Situation erhöhten Druck bringen. Dann soll in einem bestimmten kurzen Zeitraum Höchstleistung erbracht werden. Der Alptraum im entscheidenden Moment: Das sorgfältig erarbeitete Gerüst an wertvollen Fähigkeiten bricht binnen Augenblicken in sich zusammen. Nichts funktioniert, alles scheint vergessen, verlernt, blockiert. "Trainingsweltmeister" lautet dann die abschätzige Bewertung des Umfeldes.

Wir unterstützen Sie dabei, Ihre kostbaren mentalen Fähigkeiten genau dann aktivieren zu können, wenn es darauf ankommt. In echten Hochleistungsphasen können Sie auf Ihr Potenzial zurückgreifen, und in langsameren Zeiten Ihre Energie-Speicher wieder füllen. Weder Erfolg noch Misserfolg bringen Sie aus Ihrem Konzept. Sie lernen, in solchen Situationen den Überblick zu behalten, agieren souverän und bleiben ruhig und gelassen. Mutig und selbstsicher verfolgen Sie Ihre vorbereitete Strategie. Kurz: Sie agieren so, als seien größte Herausforderungen für Sie ganz normal.

Perspektiven-Check durch Blick um's Eck
Den Blickwinkel ändern und Situationen neu bewerten
Es kommt vor, dass man durch die beruflichen Anforderungen seinen Blickwinkel derart einengt, dass es nicht mehr möglich ist, Alternativen wahrzunehmen. Man fühlt sich praktisch in seiner momentanen Situation gefangen und nicht selten verschließt man sich auch allen gutgemeinten Tipps und Ratschlägen, weil Veränderungen praktisch nicht mehr vorstellbar sind.

Sie können sich wieder öffnen - für Neues, für Ihre Fähigkeiten, Stärken und Vorlieben, die in Ihnen stecken und lange nicht mehr genutzt wurden. Sie erleben, wie Sie Ihren Horizont erweitern und können somit auch mutige Ideen und Gedanken zulassen, die zum einen Ihren persönlichen Blickwinkel verändern können und zum anderen zu offenem Umgang mit bis dahin unberücksichtigten Alternativen verhelfen.

Ich denke, also plan' ich
Vorausschauen und das Tempo anpassen
In manchen Lebensabschnitten fühlt man sich gehetzt und getrieben. Obwohl man alles tut, was man kann, wird man das Gefühl nicht los, dass man mit seinen Aufgaben immer "hinten nach" bleibt. Dies führt letztlich auch zu großer Unzufriedenheit: Man sieht nur noch, was getan werden muss und nicht mehr, was man schon alles geleistet hat. So geschieht es dann auch, dass man nicht mehr glaubt, für seine Erfolge überhaupt Anerkennung zu verdienen.

Sie lernen, Stress-Situationen gut zu bewältigen und im Bedarfsfall, wenn es eng hergeht, alle Ihre Fähigkeiten und Möglichkeiten zur Verfügung zu haben. So gelingt es Ihnen, Krisen nicht kopflos zu begegnen, sondern gezielt und überlegt zu meistern. Sie spüren den Wert einer guten Regenerationsfähigkeit und kennen die Möglichkeiten, sich selbst zu stärken und zu erholen.In Hochleistungsphasen haben Sie alle Ressourcen zur Verfügung, während Sie in langsameren Zeiten regenerieren.

Dieses Thema interessiert mich:

email
w.jaeger@mccm.at
allgemeine Anliegen oder Anfragen
hier klicken